Advent an der Aventinus Grundschule

Schon am Freitag vor dem ersten Advent bereiteten sich die Schüler der Grundschule auf die staade Zeit vor. In allen Klassen wurde gebastelt und gemalt, um das Schulhaus für die feierliche Vorweihnachtszeit zu schmücken. In allen Klassenzimmern wurden Fenster und Wände geziert und die 3. und 4. Klassen bastelten für die Schulfamilie einen großen Adventskalender, der gleich am Schulhauseingang die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Am Montag nach dem ersten Advent trafen sich alle Klassen in der Aula, um die ersten beiden Türchen des Kalenders zu öffnen. Pfarrer Georg Birner nahm sich die Zeit , die Adventskränze aller Klassen zu segnen. Dafür herzlichen Dank. 

Mit dem Lied "Im Dezember", begleitet von Klavier und Gitarre stimmten sich die Schüler auf eine besinnliche halbe Stunde im Klassenzimmer ein, in der vorgelesen oder gesungen wird. Sie wird während der Adventszeit täglich in jedem Klassenzimmer stattfinden.

Download
AUD-20191202-WA0003[1].m4a
exe File 1.2 MB

Für ganz Unersättliche  wird an jedem Morgen schon vor dem Unterricht vorgelesen. In der feierlich beleuchteten Leselounge liest an jedem Tag ein anderer Lehrer eine von ihm gewählte Weihnachts-, Advents-,  oder Wintergeschichte.

Ein Adventsgottesdienst in der Pfarrkirche schließt am Freitag die erste Adventswoche ab. An diesem Tag dürfen die Erstklässler wie immer gespannt warten, ob der Heilige Nikolaus an der Aventinus Grundschule vorbeischaut.

Überraschend schaute der Nikolaus auch beim Kollegium der Grundschule vorbei. Elternbeiratsvorsitzende Frau Franziska Kammerl-Zellner teilte wie jedes Jahr kleine Packerl für die Lehrer aus.