Die Aventinus Grundschule genießt fair

 

 

Mit dem Beginn des neuen Jahres gibt es auch im Lehrerzimmer der Grundschule eine Neuerung: einen Kaffeevollautomat! Im Bild sehen Sie Herrn Pfarrer Birner und Gemeindereferentin Habel, die den ersten - fair gehandelten - Kaffee probieren. Gleich nach der Neujahrssegnung der Schule wurde somit auch die Kaffeemaschine "eingeweiht"!

Der Kaffeeautomat wird befüllt mit fairen Kaffeebohnen, fair gehandelter Kaffee ist qualitativ sehr hochwertiger Kaffee und wird zumeist auch ökologisch angebaut. Der etwas höhere Preis beinhaltet eine "FairTrade-Prämie", die den Kaffeebauern vor Ort direkt zukommt und von den Kleinbauernkooperativen für soziale Projekte verwendet wird, z.B. die Einrichtung einer Kinderbetreuung für die ArbeiterInnen auf den Plantagen oder eine Gesundheitsstation. Außerdem heißt fairer Handel: langfristige Verträge, Abnahmegarantien und Unterstützung in der Vermarktung. Das sind wichtige Faktoren für die Kleinbauern, damit sie mit den Riesen in der Kaffeproduktion mithalten und sich gegen deren Preisdumping zur Wehr setzen können.

Und geschmacklich sind die fairen Kaffeesorten sowieso absolut spitze, was alle Mitprobiererinnen bei der Einweihung der Kaffemaschine bestätigen konnten.